Forum





Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Mein (endlich angekommener) KIA e-Niro

Ich mache am WE Mal ein Video. Was interessiert dich genau?

Benedikt_HRO hat auf diesen Beitrag reagiert.
Benedikt_HRO
Es grüßt der michel aus dem Sauerland 🙂

Ach zeige einfach alles 🙂 Das große Display, welches sich viel besser einbindet. Habe leider noch kein Video vom 2020er gefunden.

michel hat auf diesen Beitrag reagiert.
michel
Ioniq (06/2017), Zoe ZE40 (12/2018 meiner Frau) PV: 7,95kWp - Tesla PW2

Ich hab mal was zusammengefilmt. Aber nicht mit den B.E.N vergleichen, bin schließlich kein Youtuber 🙂

Infotainmentsystem:  https://youtu.be/9xvIopttzhk

UVO App: https://youtu.be/brIWvLbrtPY

 

Edit hat noch ein Bild vom Innenraum eingefügt

 

 

TI NO hat auf diesen Beitrag reagiert.
TI NO
Es grüßt der michel aus dem Sauerland 🙂

So, die erste Woche im e-Niro ist rum und ich hau euch noch ein paar Fotos raus.

 

Bärenbrüder

1

 

3

Der Verbrauch der ersten Woche kann sich sehen lassen. Aber es waren natürlich auch perfekte Elektroautobedingungen. Und man erkennt natürlich auch die beiden Tage mit höherem Autobahnanteil.

4

 

Der Kofferraum ist dann doch ein wenig kleiner als gedacht. Den werde ich aber noch tieferlegen 🙂

6

 

5

Es grüßt der michel aus dem Sauerland 🙂

Am vergangenen Freitag bin ich nun zu meiner ersten "Langstrecke" aufgebrochen. Und obwohl ich als eingefleischter B.E.N Schauer wissen müsste, dass es dabei keinerlei Probleme geben kann, war ich doch ein kleines bisschen nervös erstmals wirklich auf Ladesäulen außerhalb meines Carports angewiesen zu sein.

Es ging aus dem heimischen Sauerland durch die Eifel an die französiche Grenze bei Saarlouis und nach kurzem Aufenthalt wieder zurück. Insgesamt sind 717km zusammen gekommen. Dabei hat der Niro nach Bordcomputer 18,6kWh/100km verbraucht. Ein respektables Ergebnis wie ich finde. Gefahren bin ich meist mit 130 und Tempomat. Lediglich die letzte Etappe auf dem Rückweg wurde schneller gefahren und ich bin mit einem Rest von 7% wieder zu Hause gewesen. Auf dem Hinweg wurde zum ersten mal nach 243km (Akkustand 34%) an der BAB Rasrstätte Hochfeld geladen. Damit ging es bis zum Termin und auf dem Rückweg bis zum  Rasthof Eifel  (Ankunft mit 8% Rest) und von dort dann bis nach Hause.

Die Ladekurve des Niro MY 2020 entspricht noch immer der Grafik von fastnet. In der Spitze wird mit 73kW geladen und bei 73/74% fällt die Ladung auf 37kW ab. Soweit habe ich auch jeweils geladen. Die Ladezeit betrug beim ersten Stopp 28 Minuten, beim zweiten 45 Minuten. Leider hatte das Restaurant am Rasthof Eifel noch zu, so wurde aus der geplanten Essenspause leider eine "die letzten Kekse im Auto essen" Pause.

Fazit der Reise: Auch Tagesreisen von 700km gehen mit einem Elektroauto.

 

1

 

Natürlich wurden die Ionity Säulen links liegen gelassen

2

So sehen die Etappen in der App aus. Damit die Koreaner auch wissen wo ich jeweils unterwegs war 🙂

3

4

5

Bayerwaldler und Benedikt_HRO haben auf diesen Beitrag reagiert.
BayerwaldlerBenedikt_HRO
Es grüßt der michel aus dem Sauerland 🙂

Und mal eine kleine Kostenstatistik zum ersten kompletten Monat mit dem KIA e-Niro

Daten Mai 2020:

Gefahrene km: 2685
Verbrauch lt. Bordcomputer: 15,4kWh/100km
Geladen zu Hause lt. Stromzähler: 371,25kWh
Kosten zu Hause: 73,28Euro (EON Heizstromtarif 19,75 Cent/kWh)
Geladen unterwegs: 98,5kWh
Kosten unterwegs: 38,40Euro (EnBW/ADAC 39,- Cent/kWh)

Tatsächlicher Gesamtverbrauch nach Zählern: 469,75kWh auf 2685km, also echte 17,5kWh/100km.

Tatsächliche Gesamtkosten: 111,68 Euro auf 2685km, das entspricht 4,16 Euro/100km

 

Hier mal mein letzter Diesel dagegen 🙂

Verbrauch:
7,75 l/100km 100.316 km und 7.771 l
CO2-Ausstoß: 205 g/km 100.316 km und 20.517 kg
Spritkosten: 9,15 EUR/100km 100.316 km und 9.181 EUR

 

Zusätzlich hat meine Frau im Mai mit ihrem Kona auch noch 118,44kWh verbraucht. Also haben wir an den heimischen Steckdosen insgesamt 489,69kWh "getankt"

Im sonnigen Mai hat unsere (leider noch sehr kleine) PV Anlage 477kWh Sonnenstrom erzeugt, sodass wir unsere Autos diesen Monat bilanziell doch schon mal fast CO2 Neutral bewegt haben. Hier muss sich noch etwas tun aber da bin ich im Moment noch etwas ratlos wie ich da weiter vorgehe.

Michael, Marcellino und BauProfi haben auf diesen Beitrag reagiert.
MichaelMarcellinoBauProfi
Es grüßt der michel aus dem Sauerland 🙂

Vielen Dank für die detaillierte Aufschlüsselung. Freut mich natürlich, dass Du problemlos durchgekommen bist. Das sollte natürlich die Regel sein 😎

michel und BauProfi haben auf diesen Beitrag reagiert.
michelBauProfi
Ich akzeptiere gaaaar nix!
Zitat von michel am 25/02/2020, 21:51 Uhr

Von meinem Händler erreichte mich diese Nachricht am 10.12.2019 mit dem Hinweis es müsse jetzt schnell gehen, bis Freitag (den 13.!) müsste er meine Entscheidung weiter gereicht haben, weil die Produktion des Modell 2020 startet. Seit meiner Bestellung war es ja 11 Monate eher gemächlich dahin gegangen, jetzt musste eine Entscheidung innerhalb von 3 Tagen

Was für eine Entscheidung, nach einer schon sehr langen Wartezeit. Da fällt mit nur ein Zitat von Oliver Kahn ein, was man das brauch 😮

Bei der Wartezeit muss man ja fast aufpassen, dass man nicht vergisst, was man bestellt hat.

Zum Glück ist am Ende ja doch alles gut ausgegangen.

Ich wünsche Dir allzeit Gute Fahrt und viel Spaß mit dem Auto. Vielleicht schaffst Du es ja den einen oder anderen Kunden neugierig zu machen, wer weiß

Was für eine Entscheidung, nach einer schon sehr langen Wartezeit. Da fällt mit nur ein Zitat von Oliver Kahn ein, was man da brauch 😮

Bei der Wartezeit muss man ja fast aufpassen, dass man nicht vergisst, was man bestellt hat.

Zum Glück ist am Ende ja doch alles gut ausgegangen.

Ich wünsche Dir allzeit Gute Fahrt und viel Spaß mit dem Auto. Vielleicht schaffst Du es ja den einen oder anderen Kunden neugierig zu machen, wer weiß.

Vielen Dank für diesen langen, aber fesselnden Bericht! 👍

 

michel hat auf diesen Beitrag reagiert.
michel

Danke Marc,

naja, die Entscheidung ist ja dann eigentlich leicht gefallen. Durch den 3-Phasenlader und das große Navi hat er ja deutlich an Qualität gewonnen. Und durch die höhere BAFA Prämie wurde er ja sogar etwas preiswerter. Ich hätte zu dem Zeitpunkt nur nicht erwartet das es nochmal so eine lange Zeit dauert.

Aber jetzt auch egal, ich bin froh ihn jetzt zu haben. Es ist einfach ein tolles Auto und passt pefekt für mich als Außendienstfahrzeug. Da haben Hyundai/KIA echt einen guten Job gemacht.

Es grüßt der michel aus dem Sauerland 🙂

Moin,

unser e-Niro wurde Mitte April geliefert und steht aufgrund des vereinbarten Übergabedatums bis Mitte Juli brav in der Halle des Händlers. Wir freuen uns schon sehr auf das Auto (und ich bin ein wenig nervös, weil ich ihn dann noch von München nach Niedersachsen bringen muss und mein Vater mir schon eine Hotline mit dem ADAC empfohlen hat, weil ich am Strommangel scheitern werde...